TOKYO POP LAB1

Neue Polizeistation soll im Sommer 2015 fertig sein

Der Technische Ausschuss gibt dem Investor Karl-Heinz Thoma grünes Licht für sein Bauvorhaben
Zeitungsartikel aus der Schwäbischen Zeitung vom 26.09.2014 - In Meßkirch wird es bald einen neuen Polizeiposten geben: In seiner Sitzung am Dienstagabend hat der Technische Ausschuss dem Meßkircher Investor, CDU-Stadtrat Karl-Heinz Thoma, grünes Licht zum Neubau eines Polizeipostens gegeben. Das Gebäude soll auf dem ehemaligen ZG-Gelände entstehen, direkt neben der Bahnhofstraße.

Polizeiwache entsteht auf dem alten ZG-Gelände

nvestor Thoma werde die Immobilie nach Fertigstellung komplett an die Polizei beziehungsweise an die dafür zuständige Staatliche Vermögens- und Bauverwaltung aus Ravensburg langfristig vermieten. Eine Einigung mit der Polizei konnte bereits erzielt werden, sagt Thoma gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, soll mit der Erstellung der neuen Polizeistation begonnen werden – möglichst noch im Herbst.

„Wenn alles gut läuft, kann die Meßkircher Polizei dort Ende Sommer 2015 einziehen“, sagen die zuständigen Architekten Manuel Mauch und Florian Offner auf Anfrage unserer Zeitung.

Das eingeschossige Bürogebäude mit Pultdach soll 36 Meter lang und 13,5 Meter breit werden. Auf der 465 Quadratmeter großen Grundfläche sind sechs Büroräume, die Wache, ein Vernehmungsraum, ein Erkennungsraum, ein Verwahrraum, Toilette mit Dusche- und Umkleideraum sowie drei Garagen für einen Bus und zwei Autos vorgesehen.

Die sicherheitstechnische Ausstattung des Gebäudes wurde bereits mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg abgesprochen. Sie werde dem aktuellen Sicherheitsstandard entsprechen. So ist unter anderem am ganzen Gebäude, insbesondere im Bereich der Wache sowie an Eingängen und Fenstern eine erhöhte Einbruchssicherung vorgesehen. „Eine prima Nachricht, die jetzt hoffentlich auch zeitnah realisiert werden kann“, freut sich der Leiter des Polizeireviers Sigmaringen, Egon Demmer, zu dessen Dienstbereich der Polizeiposten Meßkirch gehört.

Lange Zeit stagnierte die Suche der Polizei nach einem neuen Standort in Meßkirch, nun ist diese Phase wohl überwunden: 45 Jahre ist es her, dass der Polizeiposten Meßkirch aus zwei Räumen im Schloss in das Erdgeschoss eines älteren Wohngebäudes an der Conradin-Kreutzer-Straße gezogen ist. Seit etwa 15 Jahren sucht die Polizei für die sechs Beamten und die Schreibkraft nach einem neuen Gebäude in Meßkirch. Die bisherige Unterbringung entspricht nicht mehr den aktuellen sicherheitstechnischen Anforderungen.

Gut sieben Jahre sind es nun inzwischen her, dass ein Investor aus dem Kreis Konstanz das frühere Gebäude des Sanitärbetriebs Hein in der Innenstadt kaufen, umbauen und im Erdgeschoss eine neue Polizeistation errichten wollte. Die Planungen zerschlugen sich jedoch. Danach war es wieder ruhig – jetzt nicht mehr.
  Teilen Zurück zur Übersicht  
MAUCH | OFFNER
Architektengesellschaft mbH
Hauptstraße 28, 88605 Meßkirch
FB
Insta
PIn